Vita und Praxis

 
  • seit 01/2021
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Post-Doc am Institut und Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur, RWTH Aachen University
  • 11/2020
    Promotion mit dem Thema „Modellieren im Spannungsfeld manueller und digitaler Methoden. Vergleichende Untersuchung am Beispiel ,Digital Me´, einer Selbstportrait-Studie in der Plastischen Gestaltungslehre“ Betreuer: Prof. Michael Schulze, Prof. Dr. Alexander Markschies an der RWTH Aachen University
  • 2011 – 9/2019
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Plastische und im Anschluss Künstlerische Gestaltung, Fakultät für Architektur, RWTH Aachen University
  • 2018
    Lehrauftrag am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur
  • 2003 bis 2013
    Aufbau und Leitung der Designabteilung Fa. MeRaum GmbH, Aachen
  • seit 2002
    Tätig als freiberuflicher Bildhauer
  • 1996 bis 2002
    Studium Objektdesign/Bildhauerei bei Prof. Lutz Brockhaus, FH Aachen, Diplom bei Prof. Dr. Ulf Hegewald mit der Skulptur: „Gestaltwandel“
  • 2001
    dreimonatiger studienbegleitender Arbeitsaufenthalt in Harare (Simbabwe), unterstützt durch ein Reisestipendium des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst). Arbeit mit den Bildhauern Gedion Nyanhongo und Joram Mariga
  • 03/1992 bis 02/1993
    Besuch der High School „SAAS“ in Kuala Selangor (Malaysia) – ein einjähriger Schüleraustausch mit dem AFS Interkulturelle Begegnungen e. V.
 

Preise und Auszeichnungen

  • 2017
    Lehrpreis der Fakultät für das Team des Lehrstuhls für Plastische Gestaltung für die Übung „Grundlagen der Plastischen Gestaltung“, 3. Platz
  • 2017
    Ultimaker Educational Challenge 2017, Gewinn eines 3-D Druckers inkl. Schulung und Material für das explorative Lehr-/Lernformat „Digital Me“
  • 2017
    Installationskunstpreis der Höhler Biennale 2017, Gera (Sonderpreis)
  • 2015
    Lehrpreis der Fachschaft der Fakultät für Architektur, RWTH Aachen, für die Exkursion „Wald_interior“, 1. Platz
  • 2002
    Förderpreises der EVBK (Europäische Vereinigung Bildender Künstler) aus Eifel und Ardennen e.V. im Kloster Prüm