Blue-Green Milano

  Angelo Inganni – “ Blick auf den Naviglio San Marco von der Terrasse des Ca' Medici ”, 1837, Öl auf Leinwand, Privatsammlung Urheberrecht: © https://blog.urbanfile.org/2017/12/28/xxxmilano-storia-la-citta-ottocentesca-di-angelo-inganni

Im Rahmen des B4 Projektes „Blue-Green Milano“ werden Studierende die Möglichkeit haben, an einem internationalen Ideenwettbewerb für die Freilegung des Mailänder Wasserwegesystem (Navigli) teilzunehmen.
architecturecompetitions.com/naviglicanalchallenge
Die Neuinterpretation des ehemaligen kommerziellen Verkehrssystems, das heute unter der Stadt verborgen liegt, bietet die Möglichkeit, das Zentrum von Mailand an zentralen Punkten neu zu gestalten.

Ansprechpartnerin

Telefon

work
+49 241 80 95052

E-Mail

E-Mail
 

Die Neuinterpretation des ehemaligen kommerziellen Verkehrssystems, das heute unter der Stadt verborgen liegt, bietet die Möglichkeit, das Zentrum von Mailand an zentralen Punkten neu zu gestalten.

In einem aus drei möglichen Optionen ausgewählten Fokus-Raum müssen die Studierenden das Potenzial der Freilegung der Navigli entfalten und gleichzeitig die umliegenden öffentlichen Stadträume neugestalten.
Bei der Neugestaltung der Umgebung in Verbindung mit der Navigli muss der Raum für die Mobilität für Fahrzeuge reduziert und die Wasserressourcen mit der grünen Infrastruktur der Stadt verbunden werden. Auf diese Weise wird es hier möglich, Freiräume mit einem höheren ökologischen Wert, einer höheren Aufenthaltsqualität und einer größeren Widerstandsfähigkeit gegenüber extremen Klimaereignissen neu zu schaffen.
Ein kleines architektonisches Element (Pavillon, Kiosk, Pergola,…) sollte das Projekt abrunden. Es soll Schutz vor klimatischen Widrigkeiten bieten, aber auch als Informationsstelle dienen. Hier kann die Geschichte der Navigli und des Wassers in Mailand auf unkonventionelle Weise verständlich und erlebbar gemacht werden.

Co-Prüferin:
Prof. Carola Neugebauer Juniorprofessur für Sicherung kulturellen Erbes

Andere wichtige Termine:
21.04.22 - 23.04.22: Exkursion nach Mailand